Enorme Kostenersparnis bei Greiferspinnen

Die Aufgabenstellung

Mit dem Ziel die Rüstzeiten im Automobilbau zu reduzieren, entstand mit dem Vacuball ein variables Kugelgelenk, das sich im Handling flexibel an verschiedenste Karosserieteile- und formen anpasst. Die patentierte, technische Neuentwicklung führt dazu, dass die Anzahl der Greiferspinnen im Automatisierungsprozess erheblich gesenkt werden kann.

Wie funktioniert der Vacuball?

Der Handlingprozess funktioniert dabei denkbar einfach: Zunächst wird die Greiferspinne mit den Vacuballs auf ein Werkstück, z.B. ein Karosserieteil, aufgelegt. Hierbei können die Vacuball Kugelgelenke direkt an herkömmlichen EOAT-Komponenten fixiert werden. Danach richten sich die Vakuumsauger im noch losen Zustand  hinsichtlich Höhe und Winkel selbständig und variabel aus. Ist die gewünschte Positionierung erreicht wird der Vacuball mit Unterdruck beaufschlagt. Dadurch wird die Einstellung blockiert und so lange gehalten, bis der Unterdruck wieder gelöst wird. Das kann nach Fertigung einer Serie oder für variierende Werkstücken nach jedem Greifen erfolgen.

Der Vacuball ist kompatibel mit handelsüblichen Greiferspinnen. Individuell entwickelte, im 3D-Druckverfahren hergestellte Befestigungssysteme ermöglichen die Befestigung von mehreren Vacuballs gleichzeitig. Durch die Integration der Vakuumerzeugung entfällt die aufwändige und anfällige Verschlauchung.

Wie hoch ist die Ersparnis?

Für Karosserieteile mit unterschiedlicher Geometrie entfallen zeitaufwändige Rüstzeiten, da durch Lösen der Blockierung des Vacuballs jederzeit mit dem Greifer die Ausrichtung auf ein neues Werkstück möglich ist. Zudem werden durch die insgesamt geringere Anzahl der notwendigen Greifer sowohl die Investitions-  als auch die Lagerkosten reduziert. Eine klare Kosteneffizienz im Produktionsprozess. Die Zahl der Greifer konnte im konkreten Beispiel auf ein Viertel des bisherigen Bestandes reduziert werden.

Mehr Infos?

Kontaktieren Sie uns für weitere technische Details. Nutzen Sie das Know-How und die Lösungskompetenz unserer Mitarbeiter. Wir beraten Sie gerne. Auch führen wir auf Anfrage anwendungsorientierte Versuchsreihen durch und senden Ihnen Muster unserer Komponenten.

Sie erreichen uns unter: +49 (0) 911 376554-40

MAGAZIN

Unser Special-Interest-Bereich mit News & Informationen rund um unsere Produkte und Lösungen

0